Deutsch
English
Русский

Künstliche Befruchtung (In Vitro Fertilisation)

Gründe für die Notwendigkeit einer künstlichen Befruchtung können sein:

  • Hormonelle Störungen
  • Verschluss oder Verlust der beiden Eileiter
  • Störungen in der Konzentration und /oder der Beweglichkeit der Spermien (männliche Subfertilität)
  • langjährige erfolglose Sterilitätsbehandlung (idiopathische Sterilität) und andere mehr.

Nach hormoneller Stimulation erfolgt die Entnahme der Eizellen (Follikelpunktion). Die Künstliche Befruchtung erfolgt in unserem Labor (IVF, ICSI). Nach 2 bis 5 Tagen werden maximal drei Embryonen in die Gebärmutter zurückgesetzt (Embryotransfer). Überzählige befruchteten Eizellen (Vorkern-Stadium) können kryokonserviert werden und in einem anderen Zyklus zurückgesetzt werden.