Deutsch
English
Русский
Logo Zertifiziertes Gynäkologisches Krebszentrum

Dysplasie-, Laser- und Fluorsprechstunde

AG-CPC Zertifizierte Dysplasiesprechstunde

Ausführliche Beratung, Diagnostik und Therapie für Frauen mit Erkrankungen von Gebärmutterhals, Scheide und äußerem Genitale (Vulva). Zertifiziert gemäß den Richtlinien der Arbeitsgemeinschaft für Kolposkopie und Zervixpathologie (AG-CPC).

Im Rahmen der Krebsvorsorge beim Frauenarzt wird ein Abstrich von Zellen des Muttermundes und Gebärmutterhalskanals entnommen. Die mikroskopische Beurteilung erfolgt nach der sogenannten PAP Einteilung. Ein auffälliger PAP-Abstrich bedeutet meist nicht einen bösartigen Tumor, sondern ist oft durch entzündliche Veränderungen oder eine Krebsvorstufe, die zuverlässig geheilt werden kann, bedingt. Wichtig ist ggf. die engmaschige Wiederholung dieses Abstrichs in Verbindung mit einer lupenmikroskopischen Beurteilung des Muttermundes (Kolposkopie) und der gezielten Entnahme winziger Gewebeproben.

Ähnliche Veränderungen wie am Gebärmutterhals können auch die Scheidenhaut und das äußere Genitale betreffen und auf ähnliche Weise festgestellt und therapiert werden.

Desweiteren betreuen wir in unserer Sprechstunde Patientinnen mit viralen (Condylomata acuminata) und entzündlichen (Lichen sclerosus, Lichen ruber, etc.) Erkrankungen der Vulva.

Wir bieten in unserer Klinik neben der zytologischen, histologischen und virologischen Diagnostik auch, falls notwendig, verschiedene therapeutische OP-Verfahren an (z.B. LLETZ bei Krebsvorstufen am Gebärmutterhals, Argon-Beamer-Vaporisation bei Condylomata acuminata oder frühen Vorstufen des Vulva-Carcinoms (VIN)).

Ansprechpartner

Anmeldung und Terminvereinbarung

  • Telefon (0931) 201-25295
  • Donnerstag 8-15 Uhr